" /> " /> " /> <? echo $title[$i]; ?>
Termine:

Unsere Neuigkeiten werden überarbeitet.

Bitte schauen Sie bald wieder vorbei.

Unser HIT-Aktivstall

Das besondere zu Hause für Ihr Pferd -

Abb 1 Aktivstall

Viel Bewegung an frischer Luft, Sozialkontakt, häu­fi­ge Fütterungen mit gemeinsamer Fut­ter­auf­nah­me und langen Fresszeiten, sowie Ruhe- und Rück­zugs­mög­lich­kei­ten stellen die wesentlichen Grund­be­dürf­nis­se der Pferde dar. Der Aktivstall erfüllt alle na­tür­lich­en Ansprüche der Pferde und bietet somit eine artgerechte Pferdehaltung, die Pferd & Reiter glücklich macht.

HIT-AktivStall im Überblick


  • - 4000 m² Bewegungsfreiheit
  • - befestigter Auslauf durch HIT-Bodenraster
  • - zusätzlicher Weidegang
  • - Ruhezonen/Liegehalle auf Strohunterlage
  • - individuelle Fütterung durch Transponder (Halsband mit Chip)
  • - Kraftfutterstationen
  • - Rollraufen für die Raufutteraufnahme
  • - Einzel-Heudosierer
  • - frostsichere Tränken
  • - Integrationsboxen zur Eingewöhnung
  • - Nutzung der kompletten Reitanlage inkl.

Die Kraftfutterstation

Abb 1 Kraftfutterstation

Abb 2 Kraftfutterstation

Abb 2 Kraftfutterstation


Hier können die Pferde ihre individuell einprogrammierten Kraftfutterportionen abrufen. Der Computer identifiziert die einzelnen Pferde durch die Transponder (Halsband mit Chip). Eine Nachlaufsperre sorgt dafür, dass jedes Pferd in Ruhe und ungestört sein Futter aufnehmen kann.


Die Rollraufen

Abb1 Rollraufe

Abb1 Rollraufe

Abb1 Rollraufe


Die Raufutteraufnahme erfolgt an den zeitgesteuerten HIT- RollRaufen. Zu den eingestellten Fresszeiten gehen die Rollo´s der Raufen auf und die Pferde können sich gemeinsam an der Silage bedienen, bis die Rollo´s wieder schließen.


Die Einzel- Heudosierer

Abb 2 Einzelheudosierer

Abb 2 Einzelheudosierer

Abb 2 Einzelheudosierer

Hier haben die Pferde die Möglichkeit alleine und in Ruhe zu fressen. Die individuelle Raufutteraufnahme erfolgt, wie bei den Kraftfutterstationen, über die Transponder.


Die Tränken

Tränke

Selbst im tiefsten Winter fließt in der frostsicheren Tränke zu jeder Zeit frisches Wasser.


Die Integrations-/Eingewöhnungsboxen

Eingewöhnungsboxen

Neue Pferde können sich langsam an die Herde ge­wöh­nen und ebenso kann die Herde durch Be­schnuppern langsam mit den "neuen WG-Partnern" Kontakt aufnehmen. Zudem besteht die Möglichkeit, diese im Krankheitsfall zu nutzen, um dem Pferd kurzzeitig die nötige Ruhe zu geben, ohne komplett von der Herde getrennt zu werden.


Die Ruhezonen/Liegehalle

Liegehalle/Ruhezone

Liegehalle/Ruhezone

Liegehalle/Ruhezone

In diesem Bereich können die Pferde auf einer Strohunterlage liegen und sich ausruhen.